work.out

work.out

Effizientes Arbeiten über einen kompletten Arbeitstag kann nur erfolgen, wenn das körperliche Wohlbefinden gegeben ist. Daher ist es umso wichtiger, sporadisch Pausen einzulegen. Diese Pausen müssen nicht lang sein. Bereits durch nur fünf Minuten pro Stunde kann eine höhere Produktivität und Konzentration gewährleistet werden. Ebenso relevant wie die Anzahl der Pausen ist es, wie man diese verbringt. Bereits kurzes Aufstehen entlastet die Muskulatur und kann so präventiv gegen Haltungsschäden und damit verbundene Schmerzen helfen. Im Allgemeinen hilft regelmäßige Bewegung im Alltag für allgemeines, langfristiges Wohlbefinden.

Durch lange Konzentrationsphasen und viele Aufgaben gehen diese Auszeiten jedoch oft unter und werden vergessen. Durch work.out wird dem Arbeitnehmer die Möglichkeit geboten, sich in unterschiedlichen Intervallen an diese Pausen erinnern zu lassen. Ihm werden hierbei die beiden Möglichkeiten der freien Pause und der Bewegungspause zur Verfügung gestellt. Dadurch können z.B. Kaffeepausen schnell und einfach als freie Pause getrackt werden können. Während Bewegungspausen werden Anleitungen und Inspirationen für diverse Übungen geboten, sodass man direkt mit der Bewegung beginnen kann. Damit wird es dem Nutzer ermöglicht, den gesamten Arbeitsalltag produktiv und gleichzeitig aktiv zu bleiben.

Durch verschiedene Pausenintervalle werden feste Pausenzeiten und somit auch das Warten auf die nächste Pause verhindert, was dem Nutzer durchgehende Konzentration gewährleistet.
Auch die Länge der Pause variiert von Pause zu Pause, um für Abwechslung zu sorgen.

work.out geht hierbei auch auf die persönlichen Bedürfnisse der Nutzer ein. In den Einstellungen kann dieser angeben, welche Übungen er persönlich präferiert und welche er nicht ausführen kann oder möchte. Übungen können hierfür neben verschiedenen Körperregionen auch nach Schwierigkeitsgrad sortiert werden, um es dem Nutzer zu erleichtern, bestimmte Übungen herauszufiltern und zu favoritisieren.

In einem weiteren Menüpunkt wird Nutzern zusätzlich die Möglichkeit gegeben, persönliche Statistiken einzusehen. Außerdem können sie sich optional mit Kollegen und Kolleginnen innerhalb des Büros oder mit anderen Firmen und Büros vergleichen. Dies soll neben der Toleranz für Übungen im Büro auch die Motivation der Mitarbeiter in Form kleiner Challenges fördern.