HiHoney - Smarter Bienenstock

HiHoney - Smarter Bienenstock

HiHoney - Smarter Bienenstock

Nach einem Varoamilben-Befall zeigt die Bienen-Brut Entwicklungsstörungen und stirbt meist rasch nach dem Schlüpfen. Erwachsene Bienen haben ein geschwächtes Immunsystem und kommen nicht durch den Winter. Die Entgiftung funktioniert nicht mehr und Bienen sind anfälliger gegen Pestizide und andere körperfremde chemische Stoffe, Xenobiotica genannt. Das ist besonders brisant, weil die Milbe auch Viren und Bakterien in den Bienenstock einschleppt. Durch unser Projekt versuchen wir ein kleinen Teil beizutragen, indem wir den Befall der Varuomilbe und das Aussterben der Bienen reduzieren.

Smarter Bienenstock

Der von uns entwickelte Bienenstock sammelt über verschieden Sensoren Echtzeitdaten die an den Imker weitergegeben werden. Dazu entwickelten wir eine App über die der Imker schnell und einfach die aktuellen Werte seines Bienenstocks einsehen kann. So hat der Imker nicht nur eine ständige Überwachung seiner Stöcke, sonder erspart den Bienen auch den Stress der Vorortkontrolle.
Ein System das den Eingang des Stockes überwacht erkennt ob Bienen die ausgeflogen sind eine Varoamilde mit sich führen und diese möglicherweise in den Bienenstock trägt. Um dass zu verhindern wird die befallene Biene autonom aussortiert und in ein extra angebrachten Behälter abgesaugt.

Technischer Aufbau

Die Überwachungssensorik wird über ein Arduino im Vorbau des Bienestocks gesteuert. Temperatur, Luftfeuchtigkeit und Frequenz wird über die jeweiligen Sensoren im inneren des Bienestocks gemessen und an die App übermittelt, dadurch ist die Überwachung der Echtzeitdaten möglich. Die erkannten Daten werden an eine Datenbank und dann das Frontend weitergeben, dort wird der aktuelle Stand über Graphen und Zahlendarstellungen für den Nutzer sichtbar gemacht.
Am Eingang des Bienenstock überwacht eine angebrachte Kamera den Zustand der Bienen die in den Stock gehen wollen. Durch machine learning erkennt unseres System ob eine Biene von einer Varoamilbe befallen ist und löst im richtigen Moment den Abzugsmechanismus des jeweiligen Ganges aus. In einem Vakuumbehälter der sich im Vorbau des Bienenstocks befinden wird dann ein Unterdruck erzeugt der die Biene absaugt. Damit nicht alle Bienen, die sich zu diesem Zeitpunkt im Gang befinden, abgesaugt werden befindet sich in jeden dieser Gänge eine eigenkonstruierte Klappe die sich in kürzester Zeit öffnet und wieder schließt. Die befallene Biene wird nun durch diese Klappe in den Vakuum behälter gesaugt und aussortiert.

HiHoney App