HAY!

HAY!

HAY! soll Landwirte dabei unterstützen ihre gelagerten Heuballen zu kontrollieren und die Qualität zu sichern.

Problem


Bei der Lagerung von Heu muss auf die Temperatur und Feuchtigkeit geachtet werden.
Bei zu hoher Temperatur kann es leicht zur Selbstentzündung der Heuballen kommen was wiederum zu Schaden in Höhe von mehreren Tausend Euro führen kann.


Ist das getrocknete Gras beim Pressen noch zu feucht, ist die Wahrscheinlichkeit hoch, dass es früher oder später zu Schimmelbildung im Ballen kommt. Wird das Heu dann trotzdem an Vieh verfüttert endet dies meist tödlich.


In Folge der sehr trockenen heißen Sommer, kam es in der letzten Jahren vermehrt zu Diebstählen von Heuballen.
Durch die vielen Brände in der Landwirtschaft kam es zu einer Heuknappheit was zu einer Steigung des Preises für einen Heuballen um fast 40% führte.

Lösung


HAY! ist ein intelligenter Messstab.





Er wird direkt nach dem Pressen des Heus in den Ballen gesteckt.
In dem Stab sind Sensoren für Temperatur und Feuchtigkeit.
Über ein GSM Modul werden die Daten in eine Datenbank geschickt.
Mit dem Smartphone kann man über die App auf die gespeicherten Daten zugreifen und so die Qualität des Heus überprüfen.
Steigen Werte zu schnell an oder befinden sich in einem kritischen Bereich, wird eine Benachrichtigung an das Smartphone geschickt.






Will der Landwirt einen bestimmten Heuballen an einem Lagerort ausfindig machen, so muss er nur auf das Klingelicon tippen und aus dem Stab in diesem Heuballen ertönt ein akustisches Signal.





Wird ein Heuballen außer der Norm von seinem Standort wegbewegt, wird ebenfalls eine Warnung geschickt. Dazu kann man in der Karte auf der App sehen, wo sich der Ballen befindet.