DYP

DYP

Das Ziel dieses Projektes war es, ein Navigationsgerät ohne Wort und Symbole mit Hilfe eines Design Sprints zu entwickeln.

Der Design Sprint ist ein Prozess, welcher in 5 Tagen durchlaufen wird. Sein Ziel ist es dabei, ein Produkt bzw. dessen visuelles Konzept in kurzer Zeit zu realisieren. Der Fokus liegt dabei auf Prototyping und dem Durchführen sowie Auswerten von User Tests.


Monday - Map

In der ersten Phase sammelten wir Ideen und erstellten Stakeholder, Empathy sowie Story Maps. Unser Ziel war es, ein Navigationsgerät für Musikliebhaber zu entwerfen, welche eine unaufdringliche Navigation wünschen. Das Gerät sollte intuitiv sowie ohne visuelle Ablenkung leiten und beim Musikhören mit Kopfhörern das Hörerlebnis nicht unterbrechen.


Tuesday - Sketch

Anschließend entwickelten wir, mit Hilfe von Methoden wie Crazy 8, Ideen, wie wir unser Ziel hardwaretechnisch nun umsetzen könnten. Die Grundidee für die Umsetzung dieses Konzeptes war, gewöhnliche in Ear Kopfhörer durch kleine Vibrationsmotoren zu erweitern und durch Vibrationen an einem bestimmten Ohr bzw. Vibrationsmuster gewissen Signale zu erteilen, durch welche der Nutzer navigiert wird.


Wednesday - Decide

An diesem Tag wurden nochmals alle bisherigen Ideen in einem Solution Sketch visualisiert und sich anschließend final für eine Ausarbeitungsmöglichkeit entschieden. Unsere Sprint Questions formulierten wir wie folgt:

  1. Wann empfindet man eine Orientierung als nicht nicht störend?
  2. Wann nimmt man seine Umgebung noch gut war?
  3. Wann ist ein zusätzliches Gerät als Navigationshilfe störend?
  4. Wie würde man liebsten ein ein neues, unbekanntes Ziel erreichen wollen?

Diese Fragen behielten wir während unseres gesamten weiteren Prozesses im Hinterkopf, um unser Produkt auf sie zu konfigurieren und somit ein optimales Navigationsgerät zu entwerfen.


Thursday - Prototype

Für unseren Prototyp entwickelten wir eine Fernsteuerung, mit welcher wir unterschiedliche Vibrationsmuster generieren konnten. Durch diese taktile Kommunikation konnten wir Signale wie Start, Abbiegen, Gefahr, Richtung, POI (point of interest) und Ziel übermitteln.


Friday - Usertest

Vor jedem Usertest wurde erklärt, welche Signale auftauchen könnten, vergleichbar mit einem kurzen Überblick des Handbuchs. Wichtig war es dabei nicht zu erwähnen, wie diese zu erkennen sind bzw. was welche Vibration bedeutet. Dies musste von dem User intuitiv zu erkennen sein. Die User wurden gebeten während des Tests laut zu denken. Zunächst was sie wahrnahmen und anschließend was sie daraus schlossen.

Durch diese Tests konnten wir erkennen, wo die Stärken sowie Schwächen unseres Gerätes liegen.