Ayuda - Sicher zu Hause leben.

Sprachassistenz mit Bewegungsmusteraufnahme. Ambient Assited Living Technik hilft Senioren im Alltag.

Ayuda - Sicher zu Hause leben.

Ayuda ist entstanden aus einem Ambient Assisted Living Konzept mit Bewegungsmusteraufnahme und Sprachassistenz, dass Senioren in ihrem Alltag mehr Sicherheit bieten soll. Mit zunehmenden Alter steigt die Wahrscheinlichkeit eines Sturzes im vertrauten Heim. Sollte es zu einem Sturz oder eine andere hilflose Situation kommen, wird durch einen Hilferuf das technische Gerät Ayuda (span.: Helfen) aktiviert. Das Gerät fragt nach dieser Aktivierung, ob alles in Ordnung ist. Wird diese Sicherheitsabfrage mit „Ja“ beantwortet, wählt Ayuda automatisch eine zuvor hinterlegte Notfalltelefonnummer von einem Angehörigen oder einem Notfalldienst. Durch diese Sicherheitsabfrage werden unnötige Fehlalarme, wie es bei handelsüblichen Notfallknöpfen der Fall ist, vermieden. Ayuda soll sich unauffällig in die Wohnung integrieren und mehr Sicherheit für Senioren und ihre Angehörigen bieten.


Prototyp

 
Der Prototyp deckt zwei Funktionalitäten ab:
1. Reagieren auf einen Hilferuf und starten eines Dialogs 

2. Erkennen, ob eine Person sich über einen gewissen Zeitraum im Badezimmer aufhält und Dialog starten 

Die erste Idee bestand darin, Alexa auf selber gewählte Buzzwords reagieren lassen und damit einen Dialog starten. Problem an dem System ist, das Alexa nur auf 3 bestimmte Buzzwords eingestellt. Diese können nicht verändert werden. Der technische Umstieg auf den Zugriff der Spracherkennung von Windows machte es möglich Buzzwords zu definieren, auf die das Programm reagieren kann. Die Antworten wurden zuvor aufgenommen im Tonstudio und als mp3 abgespielt. Die Bewegungsmusteraufnahme erfolgt durch die Beacons im jeweiligen Raum und dem Card-Beacon an der Person. Mit diesem funktionsfähigen Prototypen wurden die Nutzertests im Seniorenheim durchgeführt. Der Formprototyp, der sich an organischen Formen orientiert wurde mittels 3D-Druck angefertigt.

 

 Formprototyp