Autonomes Rhythmusinstrument

1. Semester, Grundlagen Technologien

Im Fach „Grundlagen Technologien“ sollten wir in Gruppen autonom agierende Instrumente entwerfen und bauen, welche gemeinsam ein Instrumentenensemble bilden. Der zentrale Taktgeber wandelt Informationen wie Taktdauer und Rhythmus bzw. Melodie in ein Lichtsignal um, welches von den Instrumenten aufgenommen und ausgeführt wird. Anders als die Instrumente im Semester davor, sollten wir unsere Instrumente und auch deren Klangerzeugung selber entwickeln.

 

Inspiriert durch den von Youtube bekannten sogenannten „Pipe-Guy“, entwarfen wir ein Instrument, welches durch den Schlag auf eine Plastikröhre einen klingenden Ton erzeugt. Durch die Veränderung der Länge der Röhre können unterschiedlich hohe Töne gespielt werden.

 

In einem Holzaufbau hingen wir eine Plastikröhre senkrecht auf und schlugen mit einem für unser Instrument angepassten Schläger auf diese. Dieser wurde mit einem Arduino gesteuerten Motor angetrieben.

Mithilfe eine weiteren, im Durchmesser kleineren Röhre, konnte die länge des Klangrohrs verändert werden. Diese kleine Röhre steckte in der großen Röhre und konnte durch einen weiteren Arduino gesteuerten Motor auf und ab bewegt werden.

 

Beide Motoren wurden durch das Lichtsignal angesteuert und erzeugten gemäß der Einstellung am Taktgeber mit dem Instrument die gewünschten Tonfolge.