Lumos - Automatische Lichtsteuerung

Lumos ist eine automatische Lichtsteuerung, die dabei hilft, Energie zu sparen und Räume barrierefreier zu gestalten. Das System basiert auf einem ESP8266.

Lumos ist eine automatische Lichtsteuerung, die erkennt, wenn Personen den Raum betreten bzw. verlassen. Je nachdem ob es die Lichtverhältnisse erfordern, schaltet das System das Licht dann an bzw. aus. Nach dem Prinzip "Der erste macht das Licht an, der letzte macht es aus" merkt sich Lumos wer gerade im Raum ist und kann dadurch entscheiden, ob das Licht an oder aus sein sollte.

Das Licht kann weiterhin über den manuellen Lichtschalter oder die Smartphone App gesteuert werden, um dem Benutzer volle Kontrolle zu gewähren. Die App wird auch benutzt um neue Personen zu einem Raum hinzuzufügen. Dabei tippt man in der App auf die Schaltfläche "Neuen Benutzer registrieren" und wird daraufhin aufgefordert, durch die Tür zu gehen. Dabei erkennt das System (in unserem Prototypen mittels RFID) die Person und in der App wird man zur Namenseingabe aufgefordert. Sobald der Benutzer registriert ist, kann die Person das Licht durch Betreten bzw. Verlassen des Raumes automatisch steuern.

Der Prototyp läuft auf einem ESP8266 (WiFi-Chip), welches die gesamte Steuerung übernimmt und Benutzer speichert. Das System loggt sich im Heimnetzwerk ein und steht dort dann über die App zur Verfügung. Falls die Verbindung gescheitert ist oder keine WLAN-Daten hinterlegt sind (z.B. bei der Erstbenutzung) erstellt der Chip selbst ein WLAN, über welches der Benutzer die WLAN-Daten eingeben kann. Die Benutzerdaten sind im JSON-Format im EEPROM des ESP8266 gespeichert und gehen so bei einem Systemneustart nicht verloren.

 

Lumos Prototyp