sWeather

sWeather ist eine modulare DIY Wetterstation

Was ist sWeather?

sWeather ist eine modulare DIY Wetterstation, welche von jedem im Handumdrehen selbst gebaut und konfiguriert werden kann. Die Basisstation beinhaltet Luftfeuchtigkeit, Luftdruck und Temperatur. Die Wetterstation ist mit vielen Sensoren erweiterbar und kann somit an die Nutzerbedürfnisse angepasst werden.

 

Wie funktioniert sWeather?

Mit der Aufbauanleitung kann sich jeder seine eigene Wetterstation bauen. Der Nutzer kann selbst entscheiden, welche Sensoren er zur Messung der Wetter- und Umweltdaten installieren will. Somit ist sWeather absolut auf die persönlichen Bedürfnisse zugeschnitten. Eine Vielzahl an Sensoren ermöglichen Messungen von standardmäßigen Daten wie z.B. Temperatur und Luftdruck, bis hin zu Daten wie beispielsweise Feinstaub und Radioaktivität. Durch den Open Source Charakter von sWeather, kann eine flächendeckende Wettervorhersage erstellt werden. Der Nutzer kann seine Wetterstation anschließend auf sweather.de registrieren. Alle erhobenen Daten werden in einer Datenbank gespeichert und können über diese Webseite abgerufen werden. Das responsive Design der Webseite ermöglicht den Zugriff mit jeder Art von Device. 

 

Open Data Map

Mit den gesammelten Daten der Nutzer ist auf dieser Website ebenfalls zu sehen, wo noch weitere Sensoren stationiert sind. Hier findet der Nutzer eine Heatmap vor, wodurch er einen genaueren Überblick über die momentane Temperatur der anderen Stationen erhält. Die Stationen werden farbig markiert, um warme und kalte Gebiete zu sehen.
 

Elektrovoltmeter

Einer unserer Sensoren ist ein Elektrovoltmeter (Feldmühle). Dieser ermöglicht die Vorhersage von Regen und Gewitter. Dadurch können noch genauere Aussagen über Wetterumschwünge getroffen werden. Zudem ist es auch möglich, den Elektrosmog in der Luft zu analysieren.

 

Anwendungsbereiche

Die Anwendungsbereiche dieser Station sind sehr breit gefächert. Die Wetterstation bietet vor allem in den Bereichen Landwirtschaft und für Privatanwender einige Vorteile mit sich. Bei den Erträgen der Landwirte kommt es stark auf die Wetterlage an. Hier sind neben den herkömmlichen Sensoren vor allem die Bodentemperatur und die allgemeine Wetterlage durch Kombination mit den anderen Sensoren enorm wichtig. Für Privatanwender liegen die Anwendungen vor allem im Hobbybereich (Angler, Hobbymeteorologe, …), aber auch von Allergikern kann diese Station sehr gut eingesetzt werden.
 

weitere Besonderheiten

Die Wetterstation bietet neben den aktuellen und vergangenen Sensorwerten auch eine Prognose von bis zu drei Tagen. Diese Wetterdaten werden Momenten noch von einem öffentlich zugänglichen Dienst bereitgestellt. Bei einer steigenden Nutzerzahl können wir die Prognosen auch selbst erstellen und somit selbst flächendeckend aussagekräftige Prognosen geben.

 

sweather.de

Hier finden Sie eine ausführliche Bauanleitung mit Code und 3D-Druckdateien. Zudem ist es hier möglich, Ihre Stationen zu verwalten und neue Sensoren hinzuzufügen.