FindHu

Navigationssystem für Altenpflegepersonal

Navigationssystem

 

Die Aufgabenstellung war die Entwicklung eines Navigationssystems für Spezialanwendungen. Die Herausforderung bei diesem Projekt war es ein Navigationssystem ohne Display zu entwicklen. Wie durchliefen mehre Phasen um ein perfektes Navigationssystem für Altenpflegepersonal zu entwerfen. Das Projekt wurde mit zunehmender Recherche immer umfangreicher und anspruchsvoller. Ein Navigationssystem für Altenpfleger zum gesuchten Bewohner zu konzipieren brachte viele Anforderungen mit sich. Aber nur durch ein immer näher heranzoomen in ein auf den ersten Blick kleines Feld, zeigte wie wichtig und sinnvoll dieses Projekt für die zukünftige Pflege sein könnte. 

 

 

Analyse

Die Betrachtung des demografischen Wandels und ein Zeitungsbericht über den Anstieg von Demenzerkrankungen bis 2050 war Ideengeber für ein arbeitserleichterndes Navigationssytem für Altenpfleger, die auch zukünftig mit ihrer Arbeit einen anspruchsvollen wichtigen Beitrag für die Gesellschaft leisten werden.  

 

 

Synthese

In der Synthesephase tauchten viele Fragen auf, die sich mit längerer Beschäftigung der Thematik beantworten ließen. 

  

 

Ideation

In dieser Designphase wird möglichst exakt und eindeutig das Problem definiert. Es wird genau definiert wer braucht was in welcher Situation und warum. 

 

Ein Seniorenheimbewohner mit leichter bis mittelschwerer Demenz hat sich ohne Wissen des Pflegepersonals vom Seniorenheim entfernt, ein Navigationssystem hilft dem Altenpfleger den gesuchten Bewohner zu finden.

 


Entwurf

Die Entwurfphase ist eine der kreativsten und zugleich größten Phasen. Viele Ideen für unterschiedliche Anzeigedynamiken wurden parametrisch analysiert. Die Herausforderung in dieser Phase bestand darin, die Anzeigen eindeutig für die jeweilige Funktion zu gestalten. 

 

 

Prototyping

Durch verschiedene Versuche wurde der Prototyp immer weiter auf das Wesentlichste reduziert und wurde immer kleiner. Der erste Prototyp wurde mit Arduino Uno gebaut, fünf LED´s zeigen die verschiedenen Richtungen durch blaue Blinkmuster an. Ein GPS- System steuert den Weg des Altenpflegers zum gesuchten Bewohner, der in seinem Schuh einen GPS- Sender trägt. Dieser sendet ein Alarmsignal an das Navigationssystem vom Pfleger, sobald sich dieser außerhalb des vorher festgelegten Bereiches befindet. Sobald der Alarm ausgelöst wird begibt sich der Altenpfleger schnellstmöglich zum Ausgang. Von dort aus startet die Navigation zum gesuchten Bewohner. Die Alarmfunktion wird durch die blinkende, mittlere, rote RGB LED angezeigt. An/Aus wird durch die mittlere RGB LED gezeigt mit einem kurzen grünen aufleuchten. Der Akkuladezustand von voll bis leer wird mit jeweils fünf, drei oder einer blauen LED angezeigt. Rechts und Links lässt sich in stark und schwach unterteilen durch Blinkmuster der drei bzw. fünf LED´s. Geradeaus wird durch die kurz blinkende mittlere, blaue LED angezeigt. Zurück wird durch aufleuchten und blinken aller LED´s angezeigt. Ein Richtungswechsel wird durch ein akustisches Signal über den Piezo angezeigt. Das Endgerät soll stark in der Größe reduziert werden, dies erleichtert dem Altenpfleger das Tragen. Außerdem soll sich die Anzeige automatisch drehen ( ähnlich wie ein Smartphonedisplay), wenn der Nutzer das Gerät hält. Damit kann falsches halten und damit verbundenes falsches lesen der Signale ausgeschlossen werden. 

  

LED 

Knopf

Fazit

Das Projekt wurde mit zunehmender Recherche immer umfangreicher und anspruchsvoller. Ein Navigationssystem für Altenpfleger zum gesuchten Bewohner zu konzipieren brachte viele Anforderungen mit sich. Aber nur durch ein immer näher heranzoomen in ein auf den ersten Blick kleines Feld, zeigte wie wichtig und sinnvoll dieses Projekt für die zukünftige Pflege sein könnte. Das Altenpflegepersonal, dass einen wichtigen Beitrag für eine immer älter werdende Gesellschaft leistet, könnte mit diesem Produkt entlastet werden.